Archive for the 'Umzug' Category

angekommen

ich bin zuhause angekommen. das klingt irgendwie abgedroschen. aber genau so fühle ich mich… es kommt mir vor, als ob wir schon ewig hier wohnen würden. die wohnung war nach 3 tagen fertig und wir haben nun unseren alltag. lena besucht 3 vormittage eine spielgruppe, die wirklich toll ist. montags ganz normal, am mittwoch wird englisch „gesprochen“ und am freitag gehts bei jedem wetter in den wald. eingewöhnungszeit gab es keine. beim 1. mal letzte woche konnte ich grad noch schnell tschüss zu lena sagen, bevor die tür hinter mir geschlossen wurde. heute wollte lena dann schon am liebsten alleine hoch in die spielgruppe, aber ich durfte dann doch noch mit 🙂 die leiterin hat mir dann heute gesagt, dass sie selten so eine einfach eingewöhnung hatte. lena hat sich anscheinend schon total in die gruppe integriert, folgt den regeln und fühlt sich wohl. das freut das mutterherz…

nachmittags gehn wir ins mütterzentrum. da haben wir mittlerweile auch schon ganz liebe mamas kennengelernt und die beiden mädels fühlen sich richtig wohl.

ansonsten genieße ich es die schweizer berge zu sehen beim blick aus dem fenster und daß meine mama mal eben so auf einen spaziergang oder zum bügeln vorbeikommen kann. lena genießt die familie, daß sie ihre gota (taufpatin) trifft, mit ihrem onkel rumblödeln kann ect.

endlich

haben wir nun wieder internet… also wird es in den nächsten tagen fotos von unsere wohnung und ein paar berichte geben. aber erst muss ich noch kurz die abendsonne auf unserem balkon genießen 🙂

geschafft

und seit heute nun haben wir es geschafft… die kisten sind ausgeräumt, die lampen und bilder montiert… und wir fühlen uns nach 3 tagen schon richtig zuhause 🙂

wie nett

gestern hab ich bei unseren nachbarn in der straße hinterm garten ganz lieb gefragt, ob sie bitte ihre autos so parken können, dass der lkw genug platz hat, weil die möbel durch den garten rausgetragen werden und der voraussichtlich zwischen 7 und 8 kommt. klar, kein problem… und jetzt stehen natürlich genau die nachbarn mit ihren autos immer noch bzw wieder da. danke!!!!

warten auf

die umzugsfirma. heute extra den wecker auf 6.30 uhr gestellt, aber gedacht, dass ich den dank anna bestimmt nicht brauchen werde. aber wer saß dann alleine richtig kalten wohnzimmer? ich. während anna noch friedlich geschlummert hat… vorhin wurde sie dann ganz vorsichtig geweckt, weil ich ja das schlafzeug noch einpacken musste. und jetzt sind wir fertig. anna ist auf erkundungstour im wohnzimmer und ich geh unsere liste für den zoll zum 100. mal durch, ob ich auch wirklich nichts vergessen habe

das letzte mal

in unserem haus… anna und ich sind heute mittag hergefahren, lena ist bei meiner mama gelieben. nun hab ich am nachmittag noch die vorhänge abgenommen und bin nochmal durch alle räume gelaufen. dabei hab ich dann festgestellt, dass ich den kühlschrank zwar abgestellt hatte, die türen aber zugefallen sind. so hat mich dann schöner, bunter schimmel angelächelt. wääääh. zum glück war kerstin hier und hat auf anna aufgepasst, während ich den kühlschrank geputzt habe. sowas ekliges…

und nun liegt anna in ihrem bettchen und ich werde ich wohl gleich folgen. morgen dann früh aufstehen und noch unsere bettsachen einpacken und auf die umzugsfirma warten. und dann ist dieses kapitel unsere lebens endgültig erledigt.

die andere seite

heute früh um 8 waren wir schon auf dem weg zur kinderbedarfsbörse im übernächsten nachbarort. abgegeben hab ich 2 umzugsschachteln voll spielsachen, einen korb voll größtenteils umstandskleidung und unsere 4 treppengitter. bin gespannt wieviel geld ich dann um halb 2 abholen darf und muß dann hoffentlich nicht zuviele dinge wieder mitnehmen. das war dann unsere letzte handlung in deutschland. jetzt pack ich dann nachher noch den laptop und das wlan ein, dann gehts rüber zu unseren lieblingsnachbarn für den restlichen tag bis wir dann am abend nach hause fahren 🙂

goodbye deutschland

in den letzten 4 Tagen haben ich an die 100 Kisten gepackt und unser Haus ausgemistet. Draußen stehen 3 m³ Sperrmüll, ich war zig mal auf der Mülldeponie und beim Wertstoffhof. Aber wir haben es geschafft! Ich hatte eigentlich 2 Wochen eingerechnet zum Packen, aber nun ist heute Lenas letzte Nacht in Deutschland. Anna und ich kommen dann in 2 Wochen nochmal eine Nacht bevor die Umzugsfirma kommt… Und morgen Abend gehts dann zu meiner Mama, bis wir dann am 23. die Schlüssel für die neue Wohnung bekommen Yahoo

Es war eine schöne Zeit hier, 3,5 Jahre war ich hier, Richard 4,5. Gekommen bin ich mit 2 Koffern, gehn tu ich mit 2 Kindern, die hier entstanden und geboren sind. Ich habe viele Vorurteile die ich als Österreicherin von den Deutschen hatte über Board werfen müssen, manche wurden bestätigt Laughing Aber ich hab mich wohlgefühlt. Und nun geht dieser Lebensabschnitt zu Ende und ich werde morgen mit einem lachenenden und einem weinenden Auge die Tür schließen. Hach… gestern als ich Lena zum letzten Mal aus der Spielgruppe abgeholt habe kamen mir doch wirklich die Tränen

Ich freue mich auf das was vor uns liegt!!!

muskelkater

langsam macht sich muskelkater in meinem körper breit. vom vielen treppen steigen und kisten räumen. aaaber ich bin so gut wie durch. morgen werd ich ein paar mal zum wertstoffhof und zur mülldeponie fahren und das wars das eigentlich. noch ein runde durchs haus um ein paar liegengebliebene dinge einzupacken und dann gehts nach hause 🙂

wie schön

beim rollläden hochziehen sonnenschein zu sehen und beim spaziergang zum supermarkt die vögel zwitschern zu hören… ich will mehr davon!

und das kisten packen läuft… den keller hab ich gestern abend fertig gemacht und grade eben mit lena zusammen das schlafzimmer und ihr zimmer ausgeräumt. somit steht mir heute nachmittag dann die garage bevor und morgen noch die küche. dann sind nur noch kleinigkeiten zu erledigen und der ganze müll muss weggebracht bzw abgeholt werden. richard kommt vielleicht dann am freitag abend her um sich von den lieblingsnachbarn und vom haus zu verabschieden und am samstag abend sagen wir dann tschüss. lena wird also voraussichtlich nur noch 3 nächte hier verbringen. anna und ich kommen dann nochmal eine nacht bevor der möbeltransporter kommt… und dann heißt es goodbye deutschland 🙂

status 2

– annas kinderzimmer
– badezimmer
– studio
– gästezimmer
– wohnzimmer bis auf die spielsachen
– keller zu 3/4

es wird, es wird… und es sieht überall aus als ob eine bombe eingeschlagen hätte…

status

24 kisten sind gepackt, vorallem im keller. trotzdem sieht es irgendwie nicht nach weniger aus 😦 und anna hat natürlich nur eine halbe stunde geschlafen, statt der gewohnten 2 stunden… aber am nachmittag kommt dann kerstin zum babysitten rüber, dann sollte ich schneller vorwärts kommen.

es wird??

lena gings am morgen besser, jetzt fiebert sie wieder ein wenig. so ein käse! denn eigentlich war geplant heute nach hause zu fahren… mal schauen wies am nachmittag wird, ob wir dann unsere abreise um einen tag verschieben.

umzugskartons wurden heute auch schon geliefert und auf my.h.ammer aufträge für malen und putzen eingestellt.

weiter gehts

anna verbringt den tag im dämmerschlaf auf meinem bauch oder arm und fiebert sehr hoch. wenns morgen nicht besser ist gehn wir nochmal zum arzt.

was es bei lena ist…keine ahnung. hab mir die definition von pseudo krupp durchgelesen und das könnte es sein. hmm. aber ihr gings heute vormittag so gut, dass sie nun schon seit 10 mit ihrer tante unterwegs ist, damit anna ruhe hat. heute nacht wär ich, wenn anna nicht krank gewesen wär bzw meine mama nicht im ausgang gewesen wäre, ins krankenhaus gefahren. aber gut. meine schwester weiß bescheid und bisher gabs keinen alarm. hoffentlich was einmaliges.

nebenbei hab ich heute eine firma mit dem umzug beauftragt und so werden dann am montag 120 leere schachteln geliefert. juhuu.

angebote

momentan bekommen wir besuch von umzugsunternehmen um angebote zu erhalten. es ist echt erstaunlich wie unterschiedlich da vorgegangen wird. der 1. hat kurz einen blick in jedes zimmer geworfen und das wars. der 2. hat sich sehr viel notizen gemacht und mir dann auch gleich einen richtpreis gesagt. das angebot kam dann grade per email und ist sogar günstiger. und der 3. vorhin hatte extra einen kleinen laptop dabei, mit anscheinend super programm, in dem jedes möbelstück eingetragen wurde. dann bin ich ja gespannt was nr 4 und 5 hier veranstalten werden.

ja und toll ist, dass bisher alle 3 schätzen, dass wir zwischen 100 und 120 schachteln brauchen werden. oh schreck. wer das wohl alles ein und wieder auspacken darf…

wenn ich nicht die letzten 9 mal schon geschworen hätte, dass das jetzt aber bestimmt der letzte umzug war…

es wird…

in den nächsten 3 tagen 4 termine mit umzugsfirmen um ein angebot einzuholen. antrag ans ausländeramt zwecks familiennachzug ist auch abgeschickt und wir können voraussichtlich am 23.märz umziehen. noch 5 wochen… ich kanns nicht erwarten und denk nicht an die vielen kisten die gepackt werden müssen…

lebenszeichen

seit vorgestern sind wir bei meiner mama. wir sind mit richards neuem auto hergefahren und endlich sind die ganzen zollformalitäten erledigt. das hat vielleicht nerven gekostet… jetzt muß ich nur noch übermorgen zur abgaswartung und am dienstag zur motorfahrzeugkontrolle (tüv).. und dann kann richard ab mittwoch mit dem liechtensteiner kennzeichen fahren 🙂

wir bleiben nun bis übernächste woche hier und die kinder genießen die zeit mit papa und oma… dann geht dann langsam der umzugsstress los…

Und noch ein Schritt

Heute war der mietvertrag in der Post 🙂