Archiv für März 2009

frühling???

also bei uns ist davon noch nichts zu sehen… die berge sind alle noch wolkenverhangen und es hat 8°

ein gemütlicher morgen

es hat schon was wenn man zu fuß alle geschäfte in unserem ort erreichen kann (ist hier der größte ort, stadt gibt es keine) und so seine neue heimat ein bißchen besser kennenlernen kann. ich kenns nämlich eigentlich nur vom durchfahren zur arbeit und vom studieren, weil die fh damals noch hier war. ja und so sind wir dann die straßen entlang geschlendert während anna ihr nickerchen gemacht hat (dank lena allerdings viel zu kurz), haushalt haben wir gleich in der früh schon erledigt und so können wir uns nun dem spielen widmen bis wir am nachmittag wieder ins mütterzentrum rüber gehen.

wow

heute nachmittag waren wir nun im mütterzentrum.

Das Müze ist ein von Müttern selbst gestalteter und verwalteter Treffpunkt.

von montag bis donnerstag gibt es jeden nachmittag ein café, wo die lieben kleinen von 2 älteren damen betreut werden, während die mamas kuchen essen und kaffee trinken können. praktischerweise ist das müze direkt neben unserem haus 🙂 dazu gibt es dann noch jeden mittwoch und freitag morgen ein frühstück, einmal pro monat kasperletheater, bastelnachmittage ect. und noch besser ist, dass wir uns dort so wohl gefühlt haben, dass wir morgen gleich wieder hingehen werden 🙂

ahaaaaaa

wie lena so schön sagen würde… heute zum 1. mal die waschmaschine gestartet. und irgendwie muss man da oben 2 liter wasser einfüllen, bevor man sie startet, wenn sie vorher längere zeit gestanden ist. fragt mich nicht wieso, hab ich vergessen 🙂 ja und dabei hab ich schonmal das bad unter wasser gesetzt, weil ich das fusselsieb noch nicht eingesetzt habe.

und nun hat vorhin die waschmaschine einfach gestoppt. ich war schon fast am verzweifeln, weil ich dachte ich hätt sie kaputt gemacht. bis mir eingefallen ist, dass richard erwähnt hat, dass die waschmaschine/trockner zwischen 11 und 13 uhr nicht geht, um den mittagsstrom zu sparen. puh, glück gehabt 🙂

nächstes level

jetzt zieht man sich überall hoch… und versucht dann am tisch ect lang zu laufen. dafür gabs auch schon die 2 ersten beulen…

geschafft

und seit heute nun haben wir es geschafft… die kisten sind ausgeräumt, die lampen und bilder montiert… und wir fühlen uns nach 3 tagen schon richtig zuhause 🙂

wie nett

gestern hab ich bei unseren nachbarn in der straße hinterm garten ganz lieb gefragt, ob sie bitte ihre autos so parken können, dass der lkw genug platz hat, weil die möbel durch den garten rausgetragen werden und der voraussichtlich zwischen 7 und 8 kommt. klar, kein problem… und jetzt stehen natürlich genau die nachbarn mit ihren autos immer noch bzw wieder da. danke!!!!