Archiv für April 2008

parat

so, nach einem großeinkauf heute auf dem markt und im lebensmittelgeschäft sind wir parat für die morgige swr3-lafer-grillparty. die menüfolge klingt ja irgendwie schon seltsam, wenn man bedenkt, dass es ums grillen geht… hat von euch jemand schon mal spargel auf dem grill zubereitet oder einen schokokuchen dort gebacken?? naja wir werden sehen und ich werde berichten…

hier die menüfolge:
gegrillte avocado mit thunfischtatar
weißer spargel mit radiesichen-ei-vinegrette
gegrillte lammlachse mit bärlauch-kartoffelsalat und paprikasalsa
schwarz-weißer schokoladenkuchen

bond. james bond

nachdem man in den österreichischen medien sonst nur vom horror in amstetten in der schlagzeile lesen kann, ost das bei mir zuhause anders…

meine heimatstadt steht kopf, weil dort gestern ein paar szenen für den neuen bond film gedreht wurden. es ist wirklich interssant, wieviel aufruhr sowas machen kann in meiner ansonsten sehr verschlafenen heimat 🙂 bin ja schon gespannt, was man im film dann sehen kann. auf der seebühne der bregenzer festspiele gibts es dann noch ein paar spannende szenen…

aber so einen kurzen blick auf den daniel hätt ich auch gern geworfen 🙂

überstanden

das fieber scheint soweit überstanden zu sein. heute ist die kleine maus auch schon wieder ganz gut drauf. nur die nacht war einfach katastrophal. gegen 23 uhr hab ich lena zu uns ins bett genommen und sie wurde alle 5 minuten weinend wach und war kaum zu beruhigen. irgendwann ist mir aufgefallen, dass sie dauernd am schlafsack gezogen hat. also hab ich ihn ihr ausgezogen und sie zu mir unter die decke genommen. danach hat sie bis auf 3 weinanfälle besser geschlafen… morgens lag sie über unseren köpfen, nur im body und trotzdem war ihr kleiner körper richtig warm.

zum glück hatte ich gestern unterstützung von meinem papa und seiner frau, die auf einen kurzbesuch bei uns waren. nur den shoppingtrip nach metzingen heute haben lena und ich nicht mitgemacht. das wär dann für alle beteiligten wohl zu stressig gewesen… und ich muss jetzt auch ein bisschen schlaf nachholen *gähn*

doofe erkältung

lena hat die 2. nacht in folge bei uns im bett verbracht und uns somit eher weniger schlaf beschert. aber der kleinen maus gehts nicht wirklich gut. immer noch fieber, ganz verquollene augen und das näschen trieft… dabei kommen doch heute mittag mein papa und seine frau für ein paar tage zu besuch. naja, das wird sie vielleicht aufheitern (und mir meine nerven zurückgeben)

spontaner blitzbesuch

freitag vormittag rief mama an und wollte wissen, was es denn bei uns zum mittag essen geben würde… ich solle doch gleich mehr kochen, sie sässe schon im auto und wär in einer halben stunde bei uns. lena und ich haben uns richtig gefreut. vorallem ich mich über den spontanen babysitter 🙂 leider konnten wir sie dann nicht überreden doch bei uns zu übernachten. so ist sie dann abends wieder nach hause gefahren. kurz wars, aber auch sehr schön… und nächste woche fahren wir dann über pfingsten nach hause, weil richard in amerika ist, muttertag und geburtstag meiner mama…

lange nacht

das war ne nacht… um 22 uhr ist lena ins bett, nachdem wir noch gegrillt hatten. ab 12 uhr ist sie dann dauernd weinend wach geworden und um 4 war sie ein kleines glühwürmchen. 39,8°. also hat sie ein zäpfchen bekommen und durfte bei mir weiterschlafen. oder was man als schlafen bezeichnen kann. ich frag mich nur woher das fieber kommt. bis auf einen leichten schnupfen hat sie eigentlich nichts… naja, wir werden sehen…

2 x unfall

heute nachmittag genüsslich eine t.oblerone gegessen… und dabei leider mit meinem eckzahn auf ein stück nuß gebissen. nun fehlt mir ein stück vom zahn. ist weiter nicht soo tragisch, weil ich da vor der schwangerschaft eine wurzelbehandlung hatte und dann im sommer eh ne krone drüber kommt. aber ich hoff mal ganz schwer, dass der rest um den stift herum hält. ansonsten gibts dann 2 implantate anstatt nur einem.

und lena wurde vorhin vom nachbarskind mit dem laufrad angefahren. lena wollte noch ausweichen, aber der kleine war wohl auf krawall aus und ist direkt in sie rein. wie in zeitlupe hab ich sie kerzengerade nach hinten voll auf den kopf fallen gesehen. so geweint hat sie schon lange nicht mehr (seit sie das letzte mal vom sofa gefallen ist), war aber wohl eher der schreck. bis auf eine beule ist wohl weiter nichts passiert und danach war sie ganz normal. zur sicherheit werd ich sie trotzdem nochmal wecken bevor ich ins bett gehe

füße, wo seid ihr?

in freudiger erwartung des angeblich tollen wetters in nächster zeit und damit verbundener eröffnung der flip-flop saison wollte ich grade meine über den winter doch sehr vernachlässigten füße kümmern. aber dabei mal wieder die rechnung ohne meine schwangerschaft gemacht. zwar „erst“ in der 27. woche, aber trotzdem ist es ja sowas von umständlich zu den zehen vorzudringen… das nächste mal geh ich ins kosmetikstudio. aber ganz sicher!

prinzessin

nachdem anna ja lenas gitterbett erben soll, hab ich für lena gestern ein neues bett bestellt… sie soll ein richtiges mädchen-prinzessinnen-zimmer bekommen 🙂 und noch kitschiger gehts ja kaum 🙂

meine maus

(made by dani)

kinderbetreuung? – nein, danke!

letzte woche hatte ja zb ami berichtet, dass es bei ihnen ganz schlecht aussieht mit kinderbetreuungsplätzen. heute hab ich lange zeit mit einer von lenas erzieherinnen diskutiert. denn bei unserer krippe ist grad das problem, dass es nachmittags zuviele freie plätze gibt. im herbst war ein großer ansturm. also wurde extra eine erzieherin zusätzlich eingestellt, damit auf 10 kinder erhöht werden durfte. und nun ist es so, dass momentan maximal 5 kinder pro nachmittag kommen. es sind zwar noch andere angemeldet, die aber seit monaten nicht mehr gekommen sind.

ich finde es so traurig, dass es bei uns so ein super angebot gibt, aber es nicht genützt wird. die vormittagsplätze sind natürlich heiß begehrt, da gibt es momentan eine warteliste mit 45 kindern. deswegen wird im herbst eine neue gruppe eröffnet. aber gerade für mich als nicht-arbeitende mami ist es ja wirklich egal, ob mein kind vormittags oder nachmittags betreut wird. im gegenteil, ich finde nachmittags sogar besser. so muß lena morgens nicht geweckt werden und ich kann sie gegen 2 uhr gemütlich hinbringen.

grade findet eine große teamsitzung statt, bei der überlegt wird, wie es weitergehen soll. im schlimmsten fall wird die nachmittagsgruppe wieder geschlossen 😦

am samstag fand ein großes fest im kindergarten statt, weil anfang des monats eine neue gruppe eröffnet wurde (eine betriebs-kita). von unserer gruppe war lena das einzige kind das gekommen ist. verständlicherweise sind unsere erzieherinnen nun sehr enttäuscht und werden in näherer zukunft wohl nichts mehr in diese richtung machen. der größte teil der eltern hatte nämlich einfach keine lust zu kommen.

irgendwas läuft da eindeutig falsch…

grill-fieber

auf swr3 gab es letzten sommer schon 2 grillparties. da kommt ein starkoch, die rezepte gibts vorher und dann wird im schwabenländle in diversen gärten gemeinsam gegrillt… letztes jahr haben wir noch darüber gelacht… und grade eben bekomm ich eine email von meinem mann, dass am 1. mai sein arbeitskollege zum lafer-grillen zu uns kommt… (wir mutieren langsam aber sicher wirklich zu deutschen)

(und wir wissen ja, wie das dann ablaufen wird… frau hat in der küche den stress,während sie sich gleichzeitig um das liebe kind kümmern darf, weil sich der mann mit bier in der hand um die glut kümmern muss…)

ich bin ja gespannt. die zutatenliste hört sich schon mal ziemlich ungewöhnlich fürs grillen an

und wer von euch macht auch mit?

höfliches kind

gestern ist es mir schon öfters aufgefallen. wenn ich lena etwas gegeben habe, hat sie danke gesagt. also ich kanns jetzt zwar nicht genauso wiedergeben wie es aus ihrem mund kommt, aber richard hats dann bestätigt, dass es sich wohl wirklich um danke handelt und ich mit meinem mütterlichen stolz nicht irgendwas reininterpretiert habe. und grade eben hat mich lena gefüttert und ich immer schön brav danke gesagt und plötzlich sagt sie bitte!. also so ein höfliches kind 🙂

hallo frühling!!!

gestern abend haben wir gemeinsam mit unseren lieblingsnachbarn und einem nachbar, der seit 3 wochen strohwitwer ist und so hin und wieder unterhaltung braucht, den kühlen temperaturen am abend getrotzt und gegrillt. nach der grillpleite letzte woche wollte richard nicht aufgeben und schlussendlich gab es das leckerste hühnchen seit ewigen zeiten! so zart und saftig. mmmh. einfach lecker!

und heute beim aufstehen (so nebenbei erwähnt, erst um 10 uhr von lena geweckt worde) erwartungsvoll die jalousien hochgezogen … UND… strahlend blauer himmel, unsere terrasse liegt schon in der sonne (heute dürfen wir uns davon überzeugen, dass wir wirklich den ganzen tag sonne haben) und richard und lena spazieren grad zum bäcker… zum draußen frühstücken ist es leider noch ein klein wenig zu kühl, aber den restlichen tag werden wir dann im garten verbringen. lena liebt es durch die gegend zu spazieren, weil es überall in der straße tolle dinge zu sehen gibt. vorgestern zb hat sie einem nachbarn beim reifenwechseln geholen. und das gute ist ja, dass wir von unserem garten aus die straße überblicken, sodass ich mich immer seltener aus meinem bequemen sessel erheben muss 🙂 aber so langsam kommen jetzt auch alle kinder aus ihren häusern und oft kommen sie extra zu uns, um lena rauszuholen weil sie so gerne mit ihr spielen. vorallem die 8 – 10 jährigen mädchen. also ein idylle wie im bilderbuch 😉

und lena hat in den letzten tagen gelernt alleine die rutsche hochzuklettern und dann richtig herum wieder runterzurutschen. am anfang blieb mir zwar hin und wieder fast das herz stehen, aber mittlerweile klappt das echt gut.

hallo frühling?!?

ist das mal wieder nur ein kleiner abstecher oder gedenkst du mal ein bisschen länger zu bleiben? jedenfalls werden lena und ich den nachmittag im garten verbringen und die zahlreichen pflanzen einpflanzen, die wir heute gekauft haben… aber vorsichtshalber nur solche, die auch frostfest sind…. nachdems vorgestern ja noch geschneit hat… 😦

100 tage

heute sind es noch genau 100 tage bis zum errechneten termin. einerseits JUHU, WOW, nicht mehr lange. dann oh schreck, nicht mehr lange… ich bin gespannt wie die letzten 100 tage werden und wann wir anna dann wirklich bei uns haben werden.

bei lena saß ich an dem tag noch im büro. da wusste ich noch nicht, dass ich nur noch 1 woche arbeiten werde und dann 4 wochen dank meinem rücken und wehen vorzeitig krankgeschrieben wurde, dann den resturlaub nehmen durfte, bevor der mutterschutz begann.

die höhle des löwen

um halb 10 waren wir beim babymarkt, nachdem wir uns einen parkplatz erkämpft hatten. dann wurde uns einlass gewährt in die höhle des löwen. es war grauenhaft! zum teil wurden einem die dinge fast aus den händen gerissen, lena und guiseppe wurden mindestens 3 mal über den haufen gerannt. und die ausbeute war auch relativ mager. ich konnte für lena und anna jeweils einen schlafsack ergattern, ein t-shirt für anna und eine kleine holzeisenbahn für lena. dann die warteschlangen an der kassa. zum glück gabs eine, bei der nur bar bezahlt werden konnte. da war relativ wenig los und so konnten wir nach kurzer zeit das grauen wieder verlassen. so macht shoppen wirklich keinen spaß.

wiiiiiiiiesoooo???

wieso bitte muss denn jetzt schon wieder die sommerpause beginnen??? die neuen staffeln haben doch grade erst angefangen… das ist so ungerecht! ich werde also den heutigen abend doppelt und dreifach genießen müssen. denn wenn das nächste mal desperate housewifes und grey´s anatomy werde ich dabei wohl ein kleines baby auf dem arm haben *schluck* *undvorvorfreudeganzhibbeligwerd*

eindeutig zu viel

es war heute eindeutig zuviel, 3 stunden lang den keller auf- und umzuräumen um die letzten spuren unseres umzuges zu beseitigen. die kisten und sonstige dinge standen einfach kreuz und quer rum. nun haben lena und ich alles sortiert und schön in bereiche gegliedert, damit sich richard beim schlagzeug spielen und radfahren im keller wohlfühlt. aber jetzt kann ich mich kaum mehr bewegen, weil ich wohl meinen ischias-nerv geärgert habe. es gibt genau eine position auf dem sofa, die halbwegs erträglich ist. zum glück sieht das niemand 😉 war wahrscheinlich genauso eine dumme idee wie damals bei lena im 8. monat ihr kinderzimmer alleine neu zu streichen. irgendwann werd ich es hoffentlich lernen. vielleicht in der 3. oder 4. schwangerschaft… 😉

eltern und erziehungsratgeber

gestern bin ich über ein interview mit jasper juuls gestolpert, der unter anderem „das kompetente kind“ geschrieben hat. im interview geht es hauptsächlich darum, dass kinder häufig übererzogen werden, eltern sich überfordert fühlen, dass es keinen wirklichen erziehungsexperten gibt und auch um die betreuung von kindern.

am besten gefällt mir im interview folgende aussage:

Kinder zu haben, ist eine lange, eine unendliche Liebesbeziehung, wie zwischen Männern und Frauen. Aber niemand sagt, das Leben zwischen Männern und Frauen ist einfach oder ohne Konflikte. Warum machen wir einen Unterschied zwischen „richtigen Menschen“ und Kindern?

wer von uns liest schon dauernd beziehungsratgeber oder macht sich wirklich täglich gedanken um die beziehung zum partner? warum werde ich fast schon schief angeschaut, wenn ich erzähle, dass ich eigentlich kaum erziehungsratgeber lese, sondern viel lieber auf mein bauchgefühl und meine mutterinstinkte höre?  ich kann mein kind in keine schiene pressen, genauso wenig wie ich ein buch 100% bei meinem kind anwenden kann. denn jedes kind ist anders und jedes kind erlebt andere dinge, die es prägen. aber mich hat dann auch „jedes kind kann schlafen lernen“ zum denken bewegt. lange zeit hab ich geschworen, dass ich dieses „teufelswerk“ bestimmt nicht lesen werde. nach langen monaten, in denen wir kaum eine stunde am stück geschlafen haben, tat ich es dann doch. und ich konnte wirklich wertvolle tipps mitnehmen, auch wenn es viele dinge gab, die einfach nicht zu meinem kind und mir gepasst haben. aber es hat geholfen unser handeln zu reflektieren und an manchen seiten zu ändern, sodass es heute zu solchen posts wie vorhin kommt, dass lena jede nacht mind 12 stunden durchschläft, was bis vor 2 monaten undenkbar war. traurig finde ich es dann, wenn man alles aus einem der vielen bücher umsetzen möchte, ohne sich gedanken darüber zu machen.

vor kurzem hat eine zufällige, männliche bekanntschaft im zug gemeint, dass eigentlich genau die falschen eltern erziehungsratgeber kaufen. nämlich solche, die sich eh schon gedanken über die erziehung und ihre beziehung zum kind machen.

ich bin auch offen für tipps und bücher, wälze aber nicht haufenweise diese werke um mich in meiner meinung zu bestätigen. oft bekommt man diese bestätigung ja auch im alltag, wenn man freunde oder familie besucht oder auch wenn man hier die blogs liest. ich denke wichtiger als jeder erziehungsratgeber ist es, das eigene handeln zu reflektieren und sich selber zu überlegen, ob das nun zu sich und zu seinem kind passt. und ich bin davon überzeugt, dass das bisher eigentlich ganz gut geklappt hat. auch wenn die richtige erziehungsarbeit erst jetzt kommt.